art&motion

 

PROGRAMM: SISCHKA TINA

Sa, 17.6.2017 Ape Connection Freerunning und 

    Skate-Event mit Easygoinc und Blue Tomato 

    18.00

Sa, 24.6.2017 Skateboard Event mit Skatern von 

    Blue Tomato

    18.00

Mo, 26.6.2017 Performance C by Sarah Iris Mang und 

    Performance-Team     

    20.00

Mo, 26.6.2017 Performance/Klanginstallation 

    VOCAL NAPS: KULMINATION

    Idee: Anne Glassner

    Künstlerisches Konzept: Anne Glassner, Monika Rabofsky, Nicole Krenn

    Mitwirkende: Anne Glassner, Hartwig Hermann, Nicole Krenn, Barbara Pfeiffer, 

    Monika Rabofsky, Fred Riegler,  Lena Saukel, Elia Stefan

    21.00

Mi. 28.6.2017 art and motion-Verein: Sportworkshops 

    mit Kindern/Jugendlichen 

    16.00

 

 

Kunst im öffentlichen Raum sportlich nutzbar machen

www.artandmotion.at

SPORT KANN KUNST SEIN UND KUNST DARF SPORT WERDEN

Mein Konzept ermöglicht als Rauminstallation auf freien Flächen Kunst mit Sport zu verbinden. Die minimalistisch, geometrischen Formen regen zur unterschiedlichen sportlichen Nutzung an und ermöglichen Kreativität in der Bewegung.

Es sollen mehrere Einzelelemente produziert werden, die auf freien Asphaltflächen zu Sportgeräten, Sitzmöglichkeiten und Kunstobjekten kombiniert werden können, welche vor allem für Kinder ansprechend sind.

Diese Module können aufgrund ihrer geometrischen Formen und ihrer variablen Steckverbindungen flexibel aneinander gereiht, übereinander gestapelt und verbunden werden. Das Material der Module ist aus weißem Hartplastik und die Mittelteile könnten bei Bedarf auch transparent mit eventueller farbiger Beleuchtung gefertigt werden. 

Die Einzelteile sind leicht zu transportieren und außerdem ist es möglich, die innen hohlen Bausteine zur besseren Stabilität mit Wasser zu befüllen und damit eventuelle Lärmbelästigung zu verringern. 

Kinderwelt ist Bewegungswelt: Sinneserfahrungen und Körpererlebnisse sind unerlässlich, damit wir unseren Körper bewusst wahrnehmen und mit ihm umgehen können. Verschiedene Positionen des Körpers und vielfältige Fortbewegungsarten wie Laufen, Klettern, Springen, Hüpfen, Rutschen, ... sollen schon im Kindesalter kreativ und fantasievoll ausprobiert werden.

Kinder brauchen eine Umwelt, die man anfassen, fühlen, begreifen und in der man sich bewegen darf, um Erfahrungen sammeln zu können. Es bietet sich hier die Möglichkeit ein ästhetisch, reduziertes Kunstobjekt zur spielerischen, sportlichen Nutzung freizugeben und neue Freiräume zu schaffen!

 

Back to Top